Handeln Sie verantwortungsbewusst – schützen Sie sich und Ihr Umfeld!

Bedingt durch COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) prüfen wir regelmäßig ob die Durchführung von Veranstaltungen möglich ist. Dazu stehen wir mit dem wissenschaftlichen Leiter und je nach Notwendigkeit mit den lokalen Behörden in Kontakt. Wenn Veranstaltungen verschoben werden, informieren wir umgehend alle Teilnehmer/innen.

Um die Veranstaltungen hier im Haus so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir Maßnahmen entwickelt, die eine risikoarme Umsetzung und Durchführung der Seminare ermöglichen. Dennoch benötigen wir bei allen Vorsorgemaßnahmen Ihre Unterstützung.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Aufgrund der geltenden Abstandsregelungen sind die Teilnehmerzahlen stark begrenzt. Eine Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung nicht möglich.
  • Melden Sie sich bitte ab, wenn Sie sich krank fühlen oder wenn Sie mit einer Person Kontakt hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde.
  • Im Eingangsbereich erfolgt eine Temperaturmessung. Bei Fieber-Alarm informieren Sie bitte das Personal an der Zentrale und verlassen Sie bitte umgehend die Räumlichkeiten. Danke!
  • Bitte tragen Sie in den Räumlichkeiten einen Mund-/Nasenschutz. An Ihrem Platz dürfen sie den Mund-Nasenschutz ablegen.
  • Bitte verzichten Sie auf das Händeschütteln und halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen anwesenden Personen und die allgemein bekannten Hygieneregeln ein.
  • Aufgrund geltender Bestimmungen kann es zu Einschränkungen bei der Pausenverpflegung und der Auswahl beim Mittagessen kommen. Wir bitten um Verständnis.

Alle Seminarräume sind mit einem Hochfrequenz-Zonen-Luftreiniger zur effizienten Reduzierung von Schwebstoffen und virenbehafteten Aerosolwolken im direkten Aufstellungsumfeld ausgestattet. Das Gerät reduziert die Verweildauer und Intensität von virenbehafteten Aerosol- und Schwebstoffwolken und neutralisiert auf diese Weise das aerogene Corona-Infektionsrisiko.

Darüber hinaus werden mit Partikelmessgeräten in den Räumlichkeiten Werte für Feinstaub, CO₂, Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit stets im Blick gehalten. So kann, vergleichbar mit einer CO2 Ampel, gegebenenfalls umgehend mit entsprechenden Maßnahme zur Raumklimaverbesserung reagiert werden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!